FR 600

Broschur mit Sprungrückentechnik

Die Sprungrückentechnik ist allgemein nur im Festbandbereich bekannt. Bei der Bindetechnik FR 600 erreicht man einen ähnlichen Effekt. Dabei reichen die eingeschlagenen Teile der Umschlagklappen bis nahe in den Bereich des Broschurenrückens. Etwa 10 mm vom Rücken entfernt werden die Klappen entlang einer schmalen Zone verklebt.

Der begazte oder anderweitig hinterklebte Block wird nur seitlich in den Spezialumschlag eingehängt. Wie bei allen Kösel-FR-Bindungen bleibt dadurch der Rücken frei. Das ohnehin schon gute Aufschlagverhalten wird durch die bis nahe an den Rücken reichende lange Klappe nun noch unterstützt.